Ratgeber
Unterhalt
Hauseigentümer
Verwaltung
Mieter
Oelheizungen
Oel
Konventionell
Kondensierend
Wandheizkessel
Gasheizungen
Gas
Konventionell
Kondensierend
Wandheizkessel
Holzheizsysteme
Holzspalten
Holzschnitzel
Pellets
Wärmepumpen
Sole/Wasser (Erdsonden)
Luft/Wasser
Wasser/Wasser
Heizverteilung
Heizkörper
Bodeneheizung
Deckenheizung
Luftheizung
Warmluftofen
Heizpumpen

info@heiztipp.ch

Sie sind hier: Heizverteilung > Heizkörper

Thermostatventile sind heute standart.

Thermostatische Ventile werden vom Benutzer am Thermostatfühler auf den gewünschten Sollwert eingestellt. Wenn die Raumtemperatur erreicht ist, wird der Durchfluss im Heizkörper geschlossen. Der Heizkörper ist noch im oberen Bereich warm und kühlt dann sogar ganz aus. Somit wird ein Raum nur bis zur gewünschten Raumtemperatur erwärmt und wird nicht überflüssig beheizt. Alte Heizkörper-Handventile lassen das Wasser ständig in der Position durchfliessen, die eingestellt wurde, egal ob im zu beheizenden Raum 18°C oder 24°C herrscht.

Es gibt verschiedene Produkte auf dem Markt.

Bekannteste Fabrikate sind Danfoss, Heimeier und Oventrop. Der Laie spricht generell von Danfossventilen, da dieses Produkt mit Einführung der thermostatischen Ventile einen grossen Erfolg verbuchen konnte und somit meist als reine Bezeichnung der Thermostatventile kommuniziert wird.

neuere Thermostatventile

älteres Danfossventil
Handradiatorventil

Handradiatorventile sind technisch veraltet und verschwenden unnötig Energie. Handradiatorventile lassen ungeachtet äusserer Einflüsse heisses Wasser durch den Heizkörper strömen. Gratis gelieferte Wärme wie z.B. von der Sonne, von elektrischen Geräten oder der Körperwärme von Personen werden vom Ventil ignoriert. Um die Temperatur anzupassen, muss jeder einzelne Heizkörper mühsam von Hand nachgeregelt werden.

Eine Umrüstung auf Thermostatventile bringt jährlich bis zu  20 Prozent geringere Heizkosten.

Die rund 1500 Franken, die ein Eigenheimbesitzer für die Sanierung in die Hand nehmen muss, ist dank den Einsparungen in drei bis vier Jahren bezahlt. Ein geringerer Energieverbrauch verursacht auch weniger Emissionen. Würden sämtliche Handradiatorventile in der Schweiz durch Thermostatventile ersetzt, würden pro Jahr 120 Millionen Liter Heizöl weniger verbrannt.

Funktionsbeschrieb

Thermostatventile: Intelligente Technik

Ein Heizungsthermostatventil ist ein Einzelraumtemperaturregler, der im Innern einen Temperaturfühler (einen mit Gas oder Wachs gefüllten Aktor) besitzt. Dieses sogenannte Dehnstoffelement dehnt sich entsprechend der Raumlufttemperatur aus. Diese Längenänderung wird auf einen Übertragungsstift und über diesen auf das Ventil übertragen, welche den Durchflussquerschnitt des Heizungsvorlaufs und damit die Durchflussmenge verändert. Eine Rückstellfeder öffnet das Ventil bei sich zusammenziehendem Dehnköper. Die kontinuierliche Regelung des Heizwasserdurchflusses bewirkt eine konstante Raumlufttemperatur. Ohne aufgeschraubten Regler ist das Heizungsventil, wie in der Abbildung vollständig geöffnet.

Umrüsten von alten Handventilen auf Thermostat-Ventile.

Für eine Wohnung oder ein Einfamilienhaus dauert die Umrüstung normalerweise nicht länger als einen Tag. Das Heizsystem wir entleert, dann wird an jedem Heizkörper das Ventil ersetzt. Nun wird der neue Fühlerkopf montiert und nach Wunsch eingestellt.

Das System wird wieder gefüllt und entüftet.

Wenn es also um Energiesparmassnahmen einer älteren Liegenschaft geht, gehört der Austausch von Handradiatorventilen gegen Thermostatventile ganz oben auf die Liste. Für eine Sanierung mit Thermostatventilen ist man mit 120.00 Franken pro Stück dabei (Installation eingerechnet).

Mit keiner anderen Massnahme sparen Sie so einfach und kostengünstig Energie und Geld. Die Kosten für die Umrüstung werden mit der eingesparten Heizenergie innert drei bis vier Jahren bereits wieder hereingeholt – und dann geht das Sparen munter weiter.

Deshalb empfiehlt das Bundesamt für Energie in seiner neuen Broschüre «Heizen mit Köpfchen» die Umrüstung auf Thermostatventile als Energiesparmassnahme, die man sofort anpacken kann!.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Bis 20 % Einsparung von Energiekosten
  • Geringer Anschaffungspreis: ca. 120.00 Franken pro Thermostatventil
  • Investition ist in 3 - 4 Jahren amortisiert
  • Höherer Wohnkomfort durch stabile Raumtemperatur
  • Aktiver Umweltschutz: Beitrag zu weniger CO2-Ausstoss
  • Umrüstung in einem Tag und ohne viel Aufwand durchführbar

Links:
www.oventrop.de/armaturen.htm
www.heimeier.com
www.hga.honeywell.de

Fehlerquellen: 
Ventil ganzes Jahr nicht verstellenVorhänge über dem VentilMöbel vor Heizkörper
Merkblatt zu Heizkörperventilen

Heiztipp
Achtung, alle Heizkörper - Ventile im Sommer ganz öffnen! Die Ventile werden beim Heizen wieder besser arbeiten